Aktivierungsprobleme auf Windows 7 Enterprise-Rechnern

Auch im neuen Jahr bereitet Windows seinen Nutzern einige Schwierigkeiten mit seinen Updates. Die aktuelle Version KB971033 verursacht Aktivierungsprobleme auf Windows 7 Enterprise-Rechnern.

Die kumulativen Updates von Windows für Windows 7, die am Patchtag im Januar 2019 veröffentlicht wurden, führten bei einigen Nutzern zu Netzwerkproblemen.

Einige Berichte kommen zu dem Schluss, dass das Update KB971033 Aktivierungsprobleme auf Windows 7 Enterprise PCs verursacht. Das Update, das Microsoft im April 2018 veröffentlicht hat, aktualisiert die Aktivierungstechnologien von Windows 7 Home Basic, Home Premium, Professional und Ultimate.

Das gilt allerdings nicht für die Windows Enterprise Version! Auch wenn das Update nicht auf diesen Geräten installiert werden sollte, hat es anscheinend einige davon doch erreicht.

Microsoft hat das Problem in KB4480960, der Zusammenfassung für das Update vom 9. Januar 2019 für Windows 7, bestätigt.

„Nach der Installation dieses Updates melden einige Benutzer den KMS-Aktivierungsfehler „Not Genuine“, 0xc004f200 auf Windows 7-Geräten.“

Tausende von Windows 7-Rechnern haben heute Morgen anscheinend Meldungen ausgegeben, dass sie nicht aktiviert seien und nach längerer Fehlersuche wurde bekanntgegeben, dass das Update KB971033 die Ursache war.

Das Aktivierungsproblem hängt mit einer Änderung in der Art und Weise zusammen, wie Microsofts Aktivierungsserver auf Standard-KMS-Schlüssel reagieren, die an sie gesendet werden.

Ein Administrator auf dem Board Reddit behob das Problem, indem er das Update von Windows deinstallierte, den KMS-Cache und die Aktivierungsdaten von den betroffenen PCs löschte und erneut gegen KMS aktivierte.

Microsoft arbeitet zwischenzeitlich an einer Lösung des Problems, welches ausschließlich Nutzer von Windows 7 Enterprise betrifft.

Quelle:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.